HOBAS Industrial Pipes for a Lean Gas Pipeline in a Waste Incineration Plant

ID de Proyecto: [005578]
País: Austria
Ciudad: Linz
Año: 2010
Aplicación:
Aire / Gases / Ventilación (Industria)
Instalación: Superficie
Largo Total [m]: 650
Diámetro Nominal DN [mm]: 1200
Diámetro Exterior [mm]: 1229
Palabras Claves: Planta de Incineración

HOBAS Industrial Pipes for a Lean Gas Pipeline in a Waste Incineration Plant, AT

In 2009 ground was broken for the new incineration plant of Linz AG to ensure an orderly disposal of waste and sufficient energy supply for Greater Linz.
 
The plant consists basically of two facilities: a prefixed waste processing unit with integrated fuel storage and the actual power plant where waste is burned and transformed into heat by fluidized bed combustion. Hot steam and high pressure that are subsequently generated in a calorifier are converted into electricity with a steam turbine and the heat remaining in the processed steam is then used for warm water to feed the district heating system. With this new power plant the Linz AG can supply electricity for an extra 37,000 households and district heating for another 11,000 dwellings.


Industrierohre für Schwachgasleitung in Reststoffheizkraftwerk, AT

2009 erfolgte der Spatenstich für das neue Reststoffheizkraftwerk (RHKW) der Linz AG,das eine sichere Energieversorgung und ordnungsgemäße Abfallentsorgung im Großraum Linz gewährleisten soll. Das RHKW besteht im Wesentlichen aus zwei Anlageteilen: der vorgeschalteten Reststoff-Aufbereitungsanlage mit integriertem Brennstofflager und dem eigentlichen Kraftwerk, das durch Wirbelschichtverbrennung die Energie in den Reststoffen in Wärme umwandelt. Mit dieser Wärme wird im Abhitzekessel heißer Wasserdampf mit hohem Druck erzeugt, der mit einer Dampfturbine verstromt wird; die Restwärme des abgearbeiteten Dampfs wird zur Warmwassererzeugung genutzt. Durch das neue Kraftwerk ist die Linz AG in der Lage, Strom für 37.000 und Fernwärme für 11.000 Haushalte zusätzlich bereitzustellen.